Gelato Festival World Masters – Die 5 Besten Österreichischen Gelatohersteller Für Die Weltmeisterschaft

4 tags Gelato Festival Österreich Veranstaltungen handwerkliches Speiseeis

Am 6. Juli kämpfen 5 Eismacher um den Platz für Österreich bei der Weltmeisterschaft 2022. Hier ist die Liste mit den Namen und Eis-Geschmacksrichtungen

Gelato Festival World Masters, der internationale Wettbewerb zur Suche nach den besten Eissorten der Welt, der seit 2017 um die Welt unterwegs ist, bereitet sich auf den lang erwarteten Termin des Weltfinales mit 5 europäischen Teams vor, die 76 Eismacher aus 17 Ländern vertreten. Am 6. Juli findet in Italien am Sitz des Gelato-Museums – dem weltweit ersten Museum, das sich der Gesellschafts- und Technologiegeschichte des Eishandwerks widmet – das Österreich gewidmete Finale statt, bei dem eine Jury aus ausgewählten Experten entscheidet, wer unter den 5 konkurrierenden Eisherstellern das Recht auf den Platz im Weltfinale hat. Die Veranstaltung findet im Hybridmodus zwischen digitalem Streaming und Bewertung der Jury mit Verkostung vor Ort statt, um maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Die Veranstaltung, die es trotz des Stopps aufgrund der Pandemie geschafft hat, die Geschmäcker von über 2500 Gelatieri der Öffentlichkeit bekannt zu machen, wird in Zusammenarbeit mit der Carpigiani Gelato University organisiert, der internationalen Gelateria-Schule mit 20 Campus in 19 Ländern der Welt und Sigep, der weltweit wichtigsten Fachmesse für das Eishandwerk, organisiert von der Italian Exhibition Group.

Hier die Liste der besten 5 Eismacher Österreichs, deren Geschmacksrichtungen am 6. Juli im Gelato-Museum um die Plätze im Weltfinale konkurrieren:

1.    Josef Eisl vom Eisladen „Eisl Eis“ in Salzburg (AT) mit dem Geschmack „Bio-Schafmilcheis“
2.    Andreas Resch von der Eisdiele „Burburuza Eis“ aus Steyr in Steyr (AT) mit dem Geschmack „Grießgram“
3.    Celal Karaarslan vom „ALPZ Café” in Zell am See (AT) mit dem Geschmack „Cheescaake Royal“
4.    Katarina Rankovic von der „Eismanufaktur Kolibri“ in Wolfurt (AT) mit dem Geschmack „Gräfin der Alpen“
5.    Anife Emini von der „Gelateria di Giannini“ in Pottendorf (AT) mit dem Geschmack „Vital“

Mit dem innovativen „hybriden“ Ablauf können die Veranstaltungen sicher durchgeführt werden:

  • Die Gelatieri versenden die Mischungen und Zutaten für die Dekoration und Variation des Geschmacks in speziellen Kühlgutsendungen;
  • Die Dozenten der Carpigiani Gelato University nehmen das Abdrehen des Eises unter Aufsicht der Wettbewerber vor, die im StreamingModus mit der Herstellungswerkstatt verbunden sind;
  • Eine Jury aus Fachleuten des GelateriaWeltcup-Komitees führt die Bewertung während einer Echtzeitverbindung mit dem Gelatiere durch, der den Geschmack vorschlägt;
  • Der Gelatiere, der in seiner Eisdiele verbunden ist, beschreibt seine Kreation im Detail: Wie die Idee entstand, wie er die Zutaten auswählte und warum er sie am Wettbewerb teilnehmen lassen wollte.

Die Jury ist am 6. Juli im Videostream auf der Facebook-Seite des Gelato Festival World Masters und auf dem Youtube-Kanal des Carpigiani Gelato University zu sehen.

In Italien findet das zweite Halbfinale, an dem 76 Gelatieri teilnehmen, im September 2021 statt. Das italienische Finale mit 8 Teilnehmern ist für Dezember 2021 geplant. Das Weltfinale wird im ersten Halbjahr 2022 ausgetragen.

Medienpartner der europäischen Finale: Food Professional Network, Gelato Artigianale, Tutto Gelato, Arte Heladero, Przegląd Piekarski i Cukierniczy, Uniteis.

Das Gelato Festival debütierte 2010 in Florenz, inspiriert von der Idee des ersten Eisrezepts des vielseitigen Architekten Bernardo Buontalenti im Jahr 1559. Seitdem hat die Veranstaltung ihre Grenzen ausgedehnt, zuerst auf den Rest Italiens, dann auf Europa und - seit 2017 - auch auf die Vereinigten Staaten, mit insgesamt 64 Festivals, bevor sie nun mit der Weltmeisterschaft des Gelato Festival World Masters 2021 den ganzen Planeten umarmt.